Kunst schaffen. Kultur erleben.                                                                         ARThaus - Impulse für die Gemeinschaft.

THEATER TWO FOR FAUST

SAMSTAG, 24. Februar, 20 Uhr

Eintritt: 10 Euro (Abendkasse), 8 Euro (Vorverkauf)

VVK: Altheimer Lädchen, Kirchstraße 11, Altheim

und Schreibwaren-Haus, Darmstädter Str. 6, Münster

Reservierung unter: max.petermann@theatertransit.de

 

Frecher Versuch zwischen Musik und Schauspiel mit Volker Ell und Max Petermann, Theater Transit

Zwei starten einen Versuch zu Faust. Musiker der eine, Schauspieler der andere.

Die Bühne ein Labor, der Stoff hinreichend bekannt: Das Experiment kann beginnen.

Zwei auf den Spuren von Mephisto und Heinrich. Sie mischen Klang und Sprache,

destillieren den Klassiker, suchen die Essenz von Doktor & Diabolus, von Herr & Knecht,

von Zweifler & Zyniker.

 

Schauspielerisch und musikalisch ziehen die zwei sämtliche Register.

Mit Puppen und Perücken, mit harten Riffs und sanften Tönen, auf den Spuren
von Goethe und am Puls der Zeit: Das knallt, qualmt, brodelt. Das klamaukt und kitscht.
Das rockt und rollt. Faust Entertainment – rau, frech, unverschämt.

 

Ein Abend für Klassikkenner mit Lust auf Frisches. 

Ein Stück für Klassikverächter mit Spaß an Schrägem.

 


 

VERNISSAGE:  SUBJEKTIV DURCHS OBJEKTIV

SAMSTAG, 03. MÄRZ, 18 Uhr

 

Der Blick durchs Objektiv auf Altheim

Ausstellung der Fotogruppe momentART 

 

Die Motive zeigen bekannte Ecken Altheims, die in einem besonderen Licht oder aus ungewohnter Perspektive inszeniert wurden. Es werden Details sichtbar, an denen viele bestimmt schon vorbeigegangen sind, ohne sie wahrzunehmen. Zudem sind die reizvollen Landschaften rund um Altheim im Bilde festgehalten worden.

 

In einer Multimedia-Präsentation kommen Altheimer Bürgerinnen und Bürger zu Wort. Sie erzählen, was sie mit dem Ort verbindet. Dabei sind sie fotografisch porträtiert worden.

 

Es ist die erste Ausstellung im ARThaus, die den Ort Altheim zum Thema hat. Entschieden hat sich die seit einem knappen Jahr existierende Gruppe momentART dazu, weil sie zum einen ein gemeinsames fotografisches Projekt zum Kennenlernen, Austauschen und Weiterentwickeln suchte. Zum anderen war es ein besonderes Anliegen der vier in Altheim und Münster wohnenden Teilnehmer der Gruppe, Mitbürgern ihren fotografisch-künstlerischen Blick auf ihren gemeinsamen Wohnort präsentieren zu können. Verbunden damit ist auch die Hoffnung, dass Menschen ins ARThaus kommen, die die Kulturbegegnungsstätte zuvor noch nicht besucht haben.

 

 

Ausstellungsdauer: 03.03.- 25.03. 2018

Öffnungszeiten: sonntags von 15 - 17 Uhr

und für Gruppen nach Vereinbarung:

rathaus.arthaus@gmail.com

 

FOTOG: RALF SCHREINER
FOTO: RALF SCHREINER
FOTO: THOMAS MEIER
FOTO: THOMAS MEIER


FOTOGRUPPE  momentART

JEDEN 2. MITTWOCH IM MONAT, 19.30 Uhr

„momentART“ ist eine offene Gruppe von Hobby-Fotografen und Fotografinnen, die sich regelmäßig jeden 2. Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr im ARThaus, Hauptstraße 2, in Altheim trifft. Die Teilnehmer kommen bisher aus Altheim, Münster, Babenhausen und Dieburg. Beim Treffen tauschen sich die Fotografinnen und Fotografen über ihr Hobby aus, zeigen sich gegenseitig ihre Bilder, lassen sich gerne auch kritisieren, um sich weiterentwickeln zu können und starten gemeinsame Fotoprojekte, wie eben die erste Ausstellung der Gruppe „SUBJEKTIV DURCHS OBJEKTIV“. Interessenten können gerne zu einem Treffen kommen oder sich per Mail an Volkhard Sobota unter vs-photo@web.de wenden.

 

 


 

LEBENSART AUF SPANISCH

Freitags nur mit Anmeldung, 18 Uhr

Bei dem offenen Treffen wird spanisch gesprochen und die Kulturen spanisch

sprechender Länder nehmen Einzug ins ARThaus. Alle, die schon immer mal

Spanisch lernen wollten oder Lust haben ihr bereits gelerntes Spanisch zu verbessern,

sind recht herzlich eingeladen die Themen und Inhalte der Treffen mitzugestalten.

Wir können Lieblingsmusik hören und übersetzten. Oder es gibt Bilder von einer

Reise und etwas zu erzählen.

Anmeldung und Infos: carmenknoell@hotmail.de

 

 


Das Alte Rathaus erwacht                                                                                 aus seinem Dornröschenschlaf!

Nach vielen Jahren Leerstand ist jetzt endlich wieder Leben in dem über 200 Jahre alten Gemäuer. Die Pforten des historischen Gebäudes wurden am
09. Mai 2015 erstmals wieder geöffnet und das Rathaus ist zum ARThaus geworden. Wir möchten das ARThaus zu einem Ort des gemeinschaftlichen künstlerischen Schaffens und sich Austauschens machen.

 

Seit Juli 2015 sind wir ein Verein.

Wir freuen uns über viele Mitglieder und Förderer!


Ziel des Vereins

Unser Ziel ist, mittels freier, künstlerischer Kreativkraft die kontinuierliche Nutzung und Belebung des Hauses zu gewährleisten. 

 

Eine Theater-, Ausstellungs-, Lesungs-, und Konzertkultur wird durch den Verein im Haus umgesetzt.

 

Neben Veranstaltungen soll das Haus eine generationsübergreifende, kulturelle

Begegnungsstätte sein und Möglichkeiten für spontane Projekte, Austausch und Vernetzung bieten. 

 

Darüberhinaus ist das Haus offen für Fremdveranstaltungen, für die Räume angemietet werden können.

 

Wir wissen, dass Kultur Lebensqualität schafft und identitätsstiftend ist. Darum wird sich die Erhaltung des Hauses langfristig positiv auf die Gemeinde Münster und die Region auswirken.

 


      Wach geküsst :-)