Kunst schaffen. Kultur erleben.                                                                         ARThaus - Impulse für die Gemeinschaft.


ONLINE-KURS ZUR ENTSPANNUNG MIT YOGA-NIDRA-MEDITATION

 

MONTAGS, 18:30 – 19:30 Uhr

Zeit für dich. In harmonischer Atmosphäre erfährst du in einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten eine Zeit der vollkommenen Entspannung und Erholung. Eine Wohltat in dieser Zeit, mit all dem Stress und den zusätzlichen Herausforderungen durch die Pandemie. Es heißt, eine halbe Stunde Yoga Nidra hat dieselbe Wirkung wie zwei Stunden Schlaf. In unserer gemeinsamen Zeit kommst Du zur Ruhe und Besinnung: Du tankst Kraft. Du aktivierst Deine Selbstheilungskräfte. Du kommst mit Deinem inneren Wissen in Kontakt. Das verhilft Dir zu mehr Ausgeglichenheit und Leichtigkeit im Alltag.

In jeder Kursstunde gibt es einfache Übungen, die Du anschließend im Alltag leicht umsetzen kannst, und eine Yoga-Nidra-Meditation.

 

ONLINE-KURS PER ZOOM

Der Kurs wird online angeboten, da aufgrund der Corona bedingten Einschränkungen im Moment im ARThaus keine Präsenzkurse stattfinden dürfen.

Ausruhen und Kraft tanken II: 31.5., 7.6., 14.6., 21.6., 28.6.

 

 Mit Kurzanleitung und Meditation als mp3-Datei zum Üben zwischen den Terminen. 

Vorbereitung zu Hause:

- einen gemütlichen Platz zum Ausruhen vorbereiten

- ein oder mehrere Decken

- was zum Trinken

- Lieblingsduft oder ätherisches Öl

- Was zum Schreiben – Papier und Stifte

- Auf Deinem Computer, Laptop oder Handy Zoom installieren* 

- Schild „Bitte nicht stören“ an die Tür hängen und bequeme Kleidung tragen   

 

Kursgebühr (inkl. Anleitung und mp3):  50 Euro 

Kursleitung: Susanne Rieger (Coach und D2R-Yoga-Nidra-Lehrerin)

Anmeldung und Infos: SusanneRieger@t-online.de

Weitere Infos: www.susanne-b-rieger.com/deutsch/yoga-nidra

 

*) Zoom: Auf dem Gerät, das du für deine Teilnahme nutzt, muss Zoom installiert sein. Nach deiner Anmeldung schicke ich dir die Zugangsdaten. Darin ist ein Link enthalten, auf den du klicken musst, um in das Zoom-Meeting für den aktuellen Yoga-Nidra-Kurs zu kommen.

 


KunstWerker Wochenende für Kinder von 6-12 J.

Samstag 26. und Sonntag 27. Juni

 

Die KunstWerker Bilderfabrik

Ohne viel zu überlegen machen wir künstlerische Experimente und suchen uns dann die gelungenen Arbeiten aus. Alle übrigen Blätter werden später weiter bearbeitet. Dann suchen wir wieder die guten Bilder aus und nehmen uns den Rest erneut vor…solange bis wir mit allen Bildern zufrieden sind.

Nach jedem Durchgang werden die Zeichenmaterialien gewechselt: Stifte, Deckfarben, Wasserfarben, Tusche, Kugelschreiber, Kreide etc.

Gerät der Produktionsfluss unserer Malfabrik ins Stocken, überlegen wir nicht lange, und gehen einfach weiter zum nächsten Bild.

Ausgehend von dem Projektthema Wünsche -Träume, dienen uns als Anregung entsprechende Fotos, Gegenstände und Texte. Der Materialmix begünstigt fantasieanregende Zufälle, die der Arbeit oft eine überraschende Wendung geben.

Mit jeder gelungenen Arbeit wächst dein Mut.

 

Infos und Anmeldung: max.petermann@gmx.de


CANDYJANE - ARThaus außer Haus - open air

 

Samstag,  10. Juli 2021

Beginn 20 Uhr, Einlass 19.30 Uhr

Ort:  Künstlerhof, Kirchstrasse 2, Altheim, Eingang über Hof

Eintritt:      12,- ermäßigt 10,-

Verbindliche Reservierung unter arthausreservierung@yahoo.com

(bitte unter Angabe der coronarelevanten Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefon) sowie der Gruppengröße - wir bestuhlen entsprechend den Gruppen, maximal jedoch 10 Personen/2 Haushalte - entsprechend den Kontaktregeln)

 

Wie aus endlosen Weiten: auf den Spuren amerikanischer Folk-, 

Blues- und Countrymusik kreieren Candyjane ihren ganz eigenen „high lonesome Sound“,  teils mit traditionellen Songs, zum größten Teil aber mit Eigenkompositionen, die dem Regen huldigen, sehnsüchtige Wasserschnecken besingen oder von alltäglichen Fußangeln und schwarzen Löchern handeln, von Ungeziefer und erloschener Liebe. Candyjane präsentieren ihre 2019er Veröffentlichung

„Songs from a broken Heart“ ausserdem brandneues Material und ausgewählte 

Perlen aus ihrem Back-Katalog. Gesang, A- und E-Gitarre, Lapsteel, Kontrabass und Schlagzeug erzeugen sehnsuchtsvolle Schwingungen, die lakonischen 

Songtexte tun ihr übriges...Bisweilen gehen auch schon mal die Pferde mit ihnen durch; aber keine Sorge, Fremder: Candyjane behalten die Zügel in der Hand.

 

Gesang, Gitarre: Tanja Ebbecke

Kontrabass: Matten Boëtius

Schlagzeug: Mark Rückert

Lapsteel- + Gitarre, Gesang: Steffen Huther

 

BITTE BEACHTEN:

Das Konzert ist entsprechend der angemeldeten Gruppengrößen bestuhlt. 

Die maximale Gruppengröße beträgt 10 Personen/2 Haushalte entsprechend den Kontaktregeln.

Auf dem Gelände ist das korrekte Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes notwendig. Auf dem Sitzplatz kann er abgenommen werden. Menschen mit Erkältungssymptomen müssen wir leider bitten zu Hause zu bleiben (ein Open-Air ist da eh nix ;-)) Und natürlich ist beim gemütlichen Klönen vorher, nachher und zwischendurch der Mindestabstand einzuhalten.

Vorheriges Testen wäre natürlich super! Wir lieben es solche Veranstaltungen zu organisieren, sind aber gar nicht gerne Kontrolleure, von daher bitten wir um Euer Verständnis und das Einhalten der Maßnahmen!


Makiko Nishikaze, Vernissage: 14.08.2021, 18 Uhr

gigue-montpellier
gigue-montpellier

Makiko Nishikaze

Imaginäre Reise von Altheim

 

Vernissage: Samstag 14.08.2021, 18 Uhr

Ausstellungsdauer: 14.08. - 29.08.2021

Öffnungszeiten: Sonntags, 15-17 Uhr

Infos: r.rigorth@web.de

allemande-osaka
allemande-osaka
gigue-montpellier
gigue-montpellier

 

 

 

Video und Klanginstallation laden eine imaginäre Reise von Altheim ein. Ich bin ausgebildete Musikerin und seit Ende der 90er-Jahre als Komponistin und Performerin tätig. In den letzten Jahren arbeite ich intensiv mit Video als „visueller Komposition”. Meine Videoarbeiten sind nicht narrativ. Es handelt sich um Beobachtungen durch Augen, Kamera, und gelegentlich auch Fenster – Wahrnehmungen ausschnitthafter Wirklichkeiten. Es ist auch eine Umsetzung der Idee: Hören mit den Augen.  

 

Das Ergebnis ist experimentelle visuelle Komposition. Oft sind meine Videoarbeiten ohne Musik/Ton. Wenn ich mit Musik arbeite, ist mir sehr wichtig, dass bei der Montage Bild und Ton gleichberechtigt zu zusammenwirken. Meine musikalischen Kenntnisse und Erfahrung wirken hinein in die Arbeitweise meiner Videowerke. Alle Videowerke, die in Altheim präsentiert werden, haben mit Reisen zu tun. 
(Zug, Straßebahn, Flugzeug) 

www.makiko-nishikaze.de

 

 



Nikolaus Heyduck - Zuwendung, Vernissage: 04.09.21, 18 Uhr

 

Nikolaus Heyduck - Zuwendung

Vernissage: Samstag 04.09.2021

Ausstellungsdauer: 04.09.2021 - 14.09.2021

Öffnungszeiten: Sonntags 15 - 17 Uhr

www.nikolaus-heyduck.de

 

Raum- und Klanginstallation mit Lautsprecher-Objekten
Die Objekte sind zum Teil mit Bewegungssensoren ausgestattet und reagieren auf Besucher*innen. Wiedergeben wird eine Klang-Collage mit Aufnahmen von Gesprächsfloskeln beim Einkaufen, sowie öffentlichen Ansagen, z.B. in Bahnhöfen.



KINDER GITARREN KURS 

DIENSTAGS um 15.45 - 17 Uhr

Gitarre lernen im ARThaus. Steffen Huter gibt Gitarrenunterricht

auf der akustischen Gitarre für Kinder und Jugendliche.
Bei Interesse bitte vorher Anfragen unter:

Steffen Huter, suesteff@t-online.de


FOTOGRUPPE  momentART 

Jeden 2. Mittwoch im Monat, 20 Uhr, zur Zeit online per Skype.

„momentART“ ist eine offene Gruppe von Hobby-Fotograf*innen, die sich regelmäßig trifft. Die Teilnehmer kommen bisher aus Altheim, Münster, Babenhausen und Dieburg. Beim Treffen tauschen sich die Fotograf*innen  über ihr Hobby aus, zeigen sich gegenseitig ihre Bilder, lassen sich gerne auch kritisieren, um sich weiterentwickeln zu können und starten gemeinsame Fotoprojekte. Interessenten können gerne zu einem Treffen kommen oder sich per Mail an Peter Panknin unter Peter.Panknin@t-online.de wenden.

Foto: Christian Wiediger

 


 

CAFE HUT - Findet leider noch nicht wieder statt

SONNTAGS  ab 16 Uhr

Jeden 1. Sonntag im Monat gibt es im CAFE HUT lecker Kuchen und Kaffee,

wozu jeder auf ein Plauderstündchen vorbeikommen kann.

Anmeldung: Ute Schott, schotteline@yahoo.de

 



SPIELZEIT - Findet leider noch nicht wieder statt

FREITAGS ab 20 Uhr

Kreative Spiellust bei Spielen aller ART vom Brettspielklassiker

über Kartenspiele bis Paper n` Pencil wird alles gespielt,

was Spaß zu machen verspricht.
Anmeldung: Georg Ruf, 
spacesponk@yahoo.de



 

LEBENSART AUF SPANISCH - Findet leider noch nicht wieder statt

Freitags nur mit Anmeldung, 18 Uhr

Bei dem offenen Treffen wird spanisch gesprochen und die Kulturen spanisch

sprechender Länder nehmen Einzug ins ARThaus. Alle, die schon immer mal

Spanisch lernen wollten oder Lust haben ihr bereits gelerntes Spanisch zu verbessern,

sind recht herzlich eingeladen die Themen und Inhalte der Treffen mitzugestalten.

Wir können Lieblingsmusik hören und übersetzten. Oder es gibt Bilder von einer

Reise und etwas zu erzählen.

Anmeldung: carmenknoell@hotmail.de

 

 


Das Alte Rathaus erwacht                                                                                 aus seinem Dornröschenschlaf!

Nach vielen Jahren Leerstand ist jetzt endlich wieder Leben in dem über 200 Jahre alten Gemäuer. Die Pforten des historischen Gebäudes wurden am
09. Mai 2015 erstmals wieder geöffnet und das Rathaus ist zum ARThaus geworden. Wir möchten das ARThaus zu einem Ort des gemeinschaftlichen künstlerischen Schaffens und sich Austauschens machen.

 

Seit Juli 2015 sind wir ein Verein.

Wir freuen uns über viele Mitglieder und Förderer!


Ziel des Vereins

Unser Ziel ist, mittels freier, künstlerischer Kreativkraft die kontinuierliche Nutzung und Belebung des Hauses zu gewährleisten. 

 

Eine Theater-, Ausstellungs-, Lesungs-, und Konzertkultur wird durch den Verein im Haus umgesetzt.

 

Neben Veranstaltungen soll das Haus eine generationsübergreifende, kulturelle

Begegnungsstätte sein und Möglichkeiten für spontane Projekte, Austausch und Vernetzung bieten. 

 

Wir wissen, dass Kultur Lebensqualität schafft und identitätsstiftend ist. Darum wird sich die Erhaltung des Hauses langfristig positiv auf die Gemeinde Münster und die Region auswirken.

 


      Wach geküsst :-)